French Open 2015, Paris

zurück zur Übersicht         Last updated: 28.06.2015

Tag 3: Dienstag   -   Bacsinszky - Arruabarrena, Kokkinakis/Pouille - Kyrgios/Bhupathi

Am Dienstag wählten wir zu Beginn weitere Damenpartien, um unseren letzten Turniertag dann für ein rundes Bild mit den Herren abzuschliessen.

Tereza SmitkovaTereza SmitkovaTaylor TownsendTaylor Townsend
Tereza Smitkova (WTA 65) - Taylor Townsend (WTA 130)   6:3 6:4
Mangels Alternativen fiel unsere Wahl für das Startmatch auf ein Wiedersehen mit Smitkova - die Arvidsson in Linz geschlagen hatte – und Townsend, welche im letzten Jahr auf dem Lenglen die Überraschung gegen Cornet schaffte. Wie erwartet konnte sich die Tschechin durchsetzen.

Zarina DiyasZarina DiyasZarina DiyasDinah PfizenmaierDinah PfizenmaierDinah PfizenmaierZarina DiyasZarina DiyasZarina DiyasZarina DiyasDinah PfizenmaierAnna Karolina SchmiedlovaAnna Karolina SchmiedlovaAnna Karolina SchmiedlovaAnna Karolina SchmiedlovaRaluca Olaru, Nadiia KichenokRaluca Olaru, Nadiia KichenokRaluca Olaru
Zarina Diyas (WTA 32) - Dinah Pfizenmaier (WTA 145)   6:4 6:1
Anna Karolina Schmiedlova (WTA 52), Raluca Olaru (WTA Doppel 56), Nadiia Kichenok (WTA Doppel 65)
Ebenfalls ein Wiedersehen gab es mit Diyas - die in Wimbledon über sich hinaus gewachsen war - und mit Pfizenmaier, die wir vor drei Jahren auf Court 2 verfolgt hatten. Am Sonntagabend hatte die Deutsche beim gleichen Italiener wie wir zu Abend gegessen und am Nachmittag war sie mir bereits beim Training vor die Linse gekommen (Bild 17). Von der Kasachin hatte ich Roland dafür bereits seit dem Abendessen beim Tibeter am Samstagabend erzählt. ;-) Die 21-jährige mit dem reizenden Ballwurf (Video) lag schnell mit 0:4 zurück. Plötzlich setzte bei Pfizenmaier das Schnyder-Dornbirn-Syndrom ein, die seinerzeit gegen Bammer nach einem 4:0 Vorsprung mit 4:6 0:6 unterlag. Qualifikantin Pfizenmaier leistete sich nicht weniger als 7 Doppelfehler, schnappte sich nach elf verlorenen Games in Folge bei 0:5 aber noch das Ehrengame im zweiten Satz. Die Marketing-Maschinerie an den Grand Slam-Turnieren äusserte sich in diesem Jahr mit der von Emirates gesponserten Flugkamera (Bild 13) in einer neuen Facette.
Das Match der zweiten Runde gegen Van Uytvanck zeigte mit 6:0 1:6 in den ersten beiden Sätzen, dass Diyas öfters reihenweise Games gewinnt oder verliert. Im dritten Satz unterlag die Kasachin mit 4:6. Ihre belgische Gegnerin hatte in der ersten Runde Schmiedlova (Bilder 18-22) ausgeschaltet. Im Doppel setzte sich Diyas in der ersten Runde gegen Olaru/Kichenok (Bilder 23-26) durch.

Oliver Marach, Pablo AndujarMichael Venus, Mate Pavic
Oliver Marach/Pablo Andujar (ATP Doppel 52/79) - Michael Venus/Mate Pavic (ATP Doppel 54/58)   6:2 6:4
Auf Court 10 sitzend wo Smitkova-Townsend und Diyas-Pfizenmayer spielten kann man mit einem Blick über die Schulter das Geschehen auf Court 8 mitverfolgen.

Feliciano Lopez, Max MirnyiFeliciano LopezColin Fleming, Jonathan Marray
Max Mirnyi/Feliciano Lopez (ATP Doppel 47/60) - Jonathan Marray/Colin Fleming (ATP Doppel 64/82)   3:6 6:3 6:2
Ebenfalls auf Court 8 war Altmeister Mirnyi im Einsatz, der sich mit Lopez schlagkräftige Unterstützung gesichert hatte. Der Spanier war tags zuvor im Einzel an Nummer 11 gesetzt trotz guten Aussichten im Tableau an Gabashvili gescheitert. Im Doppel zeigte er aber eine starke Leistung, womit er als arrivierter Einzelspieler seine grosse individuelle Klasse offenbarte.

Carlos BerlocqCarlos BerlocqCarlos BerlocqIllya MarchenkoIllya Marchenko
Carlos Berlocq (ATP 111) - Illya Marchenko (ATP 127)   4:6 3:6 6:3 7:5 6:2
Bevor wir Court 10 und per Schulterblick Court 8 nun definitiv verliessen, hatten der Argentinier Berlocq und der Ukrainer Marchenko bereits ihr Match begonnen. Der Ukrainer war auf dem Return näher an einem Break dran als sein Kontrahent.

Timea BacsinszkyTimea BacsinszkyTimea BacsinszkyLara ArruabarrenaTimea BacsinszkyTimea BacsinszkyTimea BacsinszkyTimea BacsinszkyTimea BacsinszkyElina SvitolinaElina Svitolina
Timea Bacsinszky (WTA 24) - Lara Arruabarrena (WTA 79)   6:3 6:4
Elina Svitolina (WTA 21)
Die Konstanz auf hohem Niveau bei Bacsinszky ist beeindruckend und lässt sie neue Höhen erklimmen. Die an den US Open ihrer Ansicht nach bereits gesteigerte Fitness ist nun tatsächlich auch für mich sichtbar geworden und bringt eine neue Leichtigkeit in ihr Spiel. So überzeugte die Lausannerin auf dem Show Court 17 als gesetzte Spielerin gegen eine stark aufspielende Gegnerin. Im Tennis gibt es ganz selten die Situation, dass man sich wie in einem Film vorkommt in dem man selber jeweils eine halbe Sekunde vorgespult hat gegenüber den anderen. Man weiss genau wohin der Ball kommt, steht bereits dort und hat das Spielgeschehen vollständig unter Kontrolle. Dank ihrem Spielverständnis und der neuen Fitness dürfte die 25-jährige Lausannerin dieses Gefühl aktuell öfters verspüren. Auch beim Training mit Svitolina (Bilder 9-13) war ihr von der ersten Sekunde anzusehen, dass ihr Tennis Spass macht und sie es geniesst.

Mahesh Bhupathi, Lara Dutta, Rohan Bopanna, Nick KyrgiosSania Mirza, Lara Dutta, Rohan BopannaThanasi Kokkinakis, Lucas PouilleThanasi Kokkinakis, Lucas PouilleNick KyrgiosNick KyrgiosNick KyrgiosNick KyrgiosNick KyrgiosThanasi KokkinakisLucas Pouille, Thanasi Kokkinakis
Thanasi Kokkinakis/Lucas Pouille (ATP Doppel 222/558) - Nick Kyrgios/Mahesh Bhupathi (ATP Doppel 189/828)   6:3 6:1
Sania Mirza (WTA Doppel 1), Rohan Bopanna (ATP Doppel 21)
Mit drei aufstrebenden Spielern die sich im Doppel noch keine Lorbeeren verdient haben und einem bereits im letzten Jahr zurückgetretenen Doppelspezialisten war diese Partie mehr von den Spielern her interessant als von der Doppelpartie selbst. Bhupathi als Organisator seiner im letzten Jahr ins Leben gerufenen International Premier Tennis League muss natürlich im Geschäft bleiben und weilte ohnehin in Paris. Kyrgios ist ein Publikumsmagnet, der bereits letzten Dezember an der IPTL teilgenommen hatte und es auch dieses Jahr wieder tun wird. So nahm er im Gegenzug wohl gerne einige Doppeltipps vom 40-jährigen Inder an. Dieser wurde von seiner Ehefrau Lara Dutta (Bilder 3 und 4) begleitet, ihrerseits Schauspielerin und Miss Universe des Jahres 2000.
Der 20-jährige Kyrgios machte dank einigen pfeilschnellen Aufschlägen, vor allem aber dem Kritisieren von korrekten Schiedsrichterentscheidungen und dem Verspeisen seiner goldenen Halskette (Bilder 9-11) auf sich aufmerksam. Beständiger wirkte da sein um ein Jahr jüngerer australischer Landsmann Kokkinakis, der in diesem Dezember ebenfalls an der IPTL teilnehmen wird, die ihr Schwergewicht im südostasiatischen Raum hat. Der junge Australier und sein französischer Doppelpartner hatten von den Veranstaltern eine Wild Card erhalten, die sie rechtfertigten. Denn auch in der nächsten Runde gegen die Bryans unterlagen sie nur knapp in zwei Tie-Breaks. Selbst der 21-jährige Franzose Pouille hat für kommenden Dezember im Team der Japan Warriors Unterschlupf gefunden für die International Premier Tennis League, was mich doch etwas überrascht. Womöglich ein Beleg für sein Potential.

Pablo Carreno BustaPablo Carreno BustaVictor Estrella BurgosVictor Estrella BurgosPablo Carreno BustaVictor Estrella BurgosVictor Estrella BurgosNicolas AlmagroNicolas Almagro
Pablo Carreno Busta (ATP 61) - Victor Estrella Burgos (ATP 49)   6:3 6:1 6:0
Nicolas Almagro
(ATP 154)
Carreno Busta liess sich vom tiefen Rückhandslice nicht beeindrucken und agierte druckvoll und mit wenig Fehlern. So hielt der das Heft immer fester in den Händen. Nach dem 1:0 im zweiten Satz gelang seinem Gegner aus der Dominikanischen Republik kein Spielgewinn mehr. Das T-Shirt von Estrella Burgos zeigte uns im Training mit Almagro, dass er kein Deuce sein will (Bilder 10-11). Leider war der Mann mit den Tattoos in Satz zwei und drei aber nicht einmal mehr das. So schlossen wir unseren Paris-Besuch mit den letzten drei Matches am Dienstag auf Court 17 ab.

 

 Herren Einzel
 1. Runde  2. Runde
 Carlos Berlocq -
 Illya Marchenko
 4:6 3:6 6:3 7:5 6:2
 Richard Gasquet (20) -
 Carlos Berlocq
 3:6 6:3 6:1 4:6 6:1
 Pablo Carreno Busta -
 Victor Estrella Burgos
 6:3 6:1 6:0
 Jack Sock -
 Pablo Carreno Busta
 6:7 7:6 6:1 7:6
 Nicolas Almagro -
 Alexandr Dolgopolov
 6:3 2:6 6:4 7:6
 Rafael Nadal (6) -
 Nicolas Almagro
 6:4 6:3 6:1

 

 Damen Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  4. Runde  Viertelfinal  Halbfinal
 Timea Bacsinszky (23) -
 Lara Arruabarrena
 6:3 6:4
 Timea Bacsinszky (23) -
 Tereza Smitkova
 6:2 6:0
 Timea Bacsinszky (23) -
 Madison Keys (16)
 6:4 6:2
 Timea Bacsinszky (23) -
 Petra Kvitova (4)
 2:6 6:0 6:3
 Timea Bacsinszky (23) -
 Alison Van Uytvanck
 6:4 7:5
 Serena Williams (1) -
 Timea Bacsinszky (23)
 4:6 6:3 6:0
 Tereza Smitkova -
 Taylor Townsend
 6:3 6:4
 Zarina Diyas (32) -
 Dinah Pfizenmaier (Q)
 6:4 6:1
 Alison Van Uytvanck -
 Zarina Diyas (32)
 0:6 6:1 6:4
 Alison Van Uytvanck -
 Kristina Mladenovic
 6:4 6:1
 Alison Van Uytvanck -
 Andreea Mitu
 6:1 6:3
 Alison Van Uytvanck -
 Anna-Karolina Schmiedlova
 7:6 7:6
 Elina Svitolina (19) -
 Yanina Wickmayer
 6:2 6:2
 Elina Svitolina (19) -
 Yulia Putintseva
 1:6 7:5 9:7
 Elina Svitolina (19) -
 Annika Beck
 6:3 2:6 6:4
 Elina Svitolina (19) -
 Alize Cornet (29)
 6:2 7:6
 Ana Ivanovic (7) -
 Elina Svitolina (19)
 6:3 6:2
 

 

 Herren Doppel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde
 Kokkinakis/Pouille (W) -
 Bhupathi/Kyrgios
 6:3 6:1
 Bryan/Bryan (1) -
 Kokkinakis/Pouille (W)
 7:6 7:6
 
 Mirnyi/F. Lopez -
 Marray/Fleming
 3:6 6:3 6:2
 Roger-Vasselin/Garcia-Lopez (15) -
 Mirnyi/F. Lopez
 6:4 6:2
 
 Marach/Andujar -
 Venus/Pavic
 6:2 6:4
 Melo/Dodig (3) -
 Marach/Andujar
 4:6 6:2 6:3
 
 Mergea/Bopanna (9) -
 Krajinovic/Troicki
 5:7 6:3 6:4
 Mergea/Bopanna (9) -
 Krajicek/Young
 3:6 6:3 7:5
 Tecau/Rojer (5) -
 Mergea/Bopanna (9)
 6:3 6:7 6:3

 

 Damen Doppel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  Viertelfinal
 Mirza/Hingis (1) -
 Görges/Krejcikova
 6:3 6:0
 Mirza/Hingis (1) -
 Foretz/Hesse (W)
 6:3 6:4
 Mirza/Hingis (1) -
 Vinci/Knapp (14)
 6:1 6:4
 Safarova/Mattek-Sands (7) -
 Mirza/Hingis (1)
 7:5 6:2
 Xu/Diyas -
 Olaru/N. Kichenok
 5:7 7:6 6:4
 Rodionova/Rodionova (15) -
 Xu/Diyas
 6:7 6:3 7:6
   

 

zurück zur Übersicht