XXX Olympische Spiele 2012, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 09.09.2012

Volleyball Damen Gold: Brasilien Silber: USA Bronze: Japan

 

Das Volleyball-Bronzematch schafft es nach dem Marathon und den Tischtennis-Medaillenspielen in die Top 3 meiner Olympia-Veranstaltungen. Wie beim Beach Volleyball wurde auch hier zwischen jedem Punktgewinn Musik eingespielt. Es waren aktuelle Songs aus den Charts. R'n'B und Dancesongs wie beispielsweise von Flo-Rida, Taio Cruz oder David Guetta.
In Grossbritannien ist Volleyball eine Exotensportart. Zwar wurde für die Olympischen Spiele hart an einem eigenen Team gearbeitet und die Britinnen schafften sogar einen Sieg in ihren Gruppenspielen gegen Algerien. Aber allgemein ist das heimische Publikum natürlich nicht sehr affin für diese Sportart. Die Grundstimmung und Euphorie der Olympischen Spiele machte dies aber wett. Für mich persönlich ist Volleyball als Sportart viel interessanter und spannender als Beach Volleyball.

FACT
SHEET


Earls Court
Die Kiss-Cam sollte den meisten ein Begriff sein. In Spielpausen wird mit der Kamera ein Pärchen eingefangen und auf der Grossleinwand gezeigt und aufgefordert sich zu küssen. Wie am Vortag beim Kanu Sprint kam auch hier in einer Pause die Bongo-Cam zum Einsatz. Am unteren Bildrand sind zwei Bongotrommeln eingeblendet und die mit der Kamera eingefangene Person liefert zum Song "played alive" vom Safri Duo eine Drumsession ab. Das ist echt witzig.


Japan - Südkorea
In der unteren Hälfte des oberen Bereichs hatte es erstaunlicherweise viele freie Plätze. Auch meine Vorfreude auf das kleine Finale war etwas getrübt worden, als die lediglich an Weltranglistenposition 15 liegenden Südkoreanerinnen in ihrem Viertelfinale die Italienerinnen ausgeschaltet hatten. Japan legte im ersten Satz gleich mit einer 4:0-Führung los. Doch als Südkorea danach auf ins Spiel fand, waren meine Bedenken sofort verflogen. Bei den Südkoreanerinnen liefen viele Angriffe über ihre Nummer 10, die Flügelangreifferin Yeon-Koung Kim, die im Club bei Fenerbahce Istanbul spielt.
Für mich als Tennisspieler ist es undenkbar, dass ich einen Aufschlag von drei Meter hinter der Grundlinie stehend servieren würde. Im Volleyball wird die Distanz zur Grundlinie beim Aufschlag aber in die Taktik miteinbezogen, um entsprechende Längen, Winkel und Flugbahnen generieren zu können.


Japan - Südkorea   25:22 26:24 25:21
Für mich war die Qualität der Rebounds auf geblockte Bälle beeindruckend. Da wurden extrem viele Bälle dank Reaktionsschnelligkeit und technischen Können nach dem Block doch noch im Spiel gehalten. Bei einem Sport den man selber nicht beherrscht, merkt man erst was für eine Klasse die Spieler auf dem Feld wirklich haben.
Im zweiten Satz kamen die Time-Outs als taktisches Mittel zum Einsatz, um den Rhythmus der Gegnerinnen zu brechen. Wie im ersten Satz war Japan früh mit 4:0 in Führung gegangen, worauf der südkoreanische Trainer gleich mit einem Time Out reagierte. Bei 8:1 für Japan gab es das erste technische Time Out (sobald das erste Team 8 Punkte hat). Das zweite technische Time Out (sobald das erste Team 16 Punkte hat) folgte bei 16:11. Die Südkoreanerinnen kamen nun auf und so verlangte Japan bei 16:13 ein Time Out und bei 16:15 gleich das zweite pro Satz verfügbare Time Out. Bei 18:15 war die Reihe dann wieder an Südkorea, die ihr zweites und letztes Time Out beanspruchten. Die Japanerinnen liessen sich letztendlich nicht mehr abfangen und gewannen den zweiten Satz mit 26:24.


Jubelszenen
Die Japanerinnen gewannen erstmals seit 28 Jahren wieder eine Olympische Medaille im Damen-Volleyball. Sie hatten die ersten Austragungen bei Olympischen Spielen ab 1964 mitbestimmt. Beim Heimspiel in Tokio 1964 sicherten sie sich Gold. Es folgten Silber in Mexico City 1968 und München 1972, Gold in Montreal 1976 und die bislang letzte Medaille mit einer bronzenen Auszeichnung in Los Angeles 1984.
Südkorea hatte mit der Bronzemedaille in Montreal 1976 bisher das einzige Mal das Podest erreicht.


Earls Court
Neben den zwei japanischen Goldmedaillen von 1964 und 1976 gab es bislang vier weitere Nationen, welche sich Olympiagold erspielten. Die Sowjetunion mit vier Titeln (1968, 1972, 1980 und 1988), Kuba mit drei Titeln in Folge (1992, 1996, 2000), China mit zwei (1984 und 2004) und mit dem jüngsten Erfolg auch Brasilien mit zwei (2008 und 2012).


Earls Court
Earls Court liegt nur zwei Stationen von meinem temporären Londoner Domizil in Clapham Junction. Das Gebäude thront über der Zugstation West Brompton und präsentiert sich abends mit schöner Beleuchtung. Ab und zu bin ich dort auch schon durch gekommen (Bild 6 aus dem Jahr 2009) und ich hatte mich nun gefreut, dank den Olympischen Spielen auch einmal in die Arenas hineinzukommen.

 

Damen

 
Gold Medal Match:   Brasilien - Russland   11:25 25:17 25:20 25:17

Bronze Medal Match:   Japan - Südkorea   25:22 26:24 25:21        .

 

zurück zur Übersicht