U18 Roehampton 2016, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 14.07.2016

U18 Roehampton - Junior International Roehampton

Ohne Tickets für Wimbledon machten wir uns am sonnigen Montag kurzerhand auf nach Roehampton zum Juniorenturnier. Es handelt sich dabei ein Turnier auf Stufe "Grade A", der nächst tieferen Stufe nach den Grand Slam-Turnieren. Gleichzeitig ist es ein Vorbereitungsturnier auf das am Samstag beginnende Juniorenturnier in Wimbledon. In Roehampton wird auf den selben Plätzen gespielt auf denen in der Woche zuvor jeweils die Qualifikation für Wimbledon ausgetragen wird. Ich war positiv überrascht vom Niveau das wir zu sehen bekamen.

Ida JarlskogIda JarlskogLucie Kankova
Ida Jarlskog (U18 76) - Lucie Kankova (U18 33)   7:6 6:2
Von den Resultaten her war das sehr überraschend: Jarlskog musste in der Qualifikation nach einem Freilos nur eine Partie bestreiten, welche sie mit 3:6 1:6 verlor. Trotz Niederlage rutschte sie als Lucky Loser ins Hauptfeld nach und gab dort gegen die Nummer 3 der Setzliste nur gerade drei Games ab. In der zweiten Runde traf sie mit Kankova auf eine Gegnerin, deren Spielanlage sehr gut auf Rasen passt. Doch als Teenager hat man es nicht einfach und die 16-jährige Tschechin hadert damit, dass an diesem Tag nur wenig zusammenpasste. Sie war nicht in der Lage ihre eigene Leistung auf dem nötigen Niveau zu halten. Das war die grosse Chance für die 18-jährige Jarlskog, die auf mich den Eindruck macht, dass sie über eine durchgängig gute Arbeitsmoral verfügt. Denn für eine Karriere im Profitennis braucht man Talent und grossen Willen. Nach dieser Leistung erachte ich es als absolut möglich, dass wir Ida aus Lund in Zukunft einmal in der Fed Cup-Mannschaft Schwedens begrüssen dürfen. Im Moment verfügt sie noch über keine WTA-Klassierung.

Khumoyun SultonovKhumoyun SultonovMiomir KecmanovicMiomir KecmanovicMiomir Kecmanovic
Khumoyun Sultonov (U18 49) - Miomir Kecmanovic (U18 11)   7:5 6:3
Die konstante hohe Leistung des Usbeken Sultonov überzeugte mich. Beide Spieler hämmerten mit Aufschlag und Grundschlägen auf die Bälle. Sultonov zeigte dabei eine konstante Präzision. Vor allem sein Winkel auf der Vorhand überzeugte. Aus einer Position in Bedrängnis konnte er mit der Vorhand cross zum präzisen Gewinnschlag ansetzen. Orange Bowl-Sieger Kecmanovic verlor seine Körpersprache und seine Ideen. Der Serbe erinnert in seinen Bewegungen und Schlägen an Djokovic. Grundsätzlich keine schlechten Voraussetzungen um Tennis zu spielen. Einzig mit seine eingesprungene Rückhand - die er öfters anwendet und die gut funktioniert - ist Marke Eigenbau bzw. nicht von Djokovic. Im Doppel scheiterte Kecmanovic später in der Woche im Viertelfinal wieder an Sultonov.

Felix Auger-AliassimeFelix Auger-Aliassime
Felix Auger-Aliassime/Denis Shapovalov (U18 3/25) - Riccardo Balzerani/Enrico Dalla Valle (U18 82/93)   6:2 6:4
Seit
er den 15-jährigen Auger-Aliassime im Juniorenfinal von Roland Garros spielen sah, ist mein Tenniskollege Michael aus London der Meinung dass der Kanadier einmal die Nummer 1 in der Welt werden wird. Bei diesem Match konnte ich mich davon überzeugen, dass Auger-Aliassime technisch bereits viel drauf hat. Mir hat vor allem gefallen wie er seinen kanadischen Landsmann Shapovalov bestimmt aber nicht übertrieben unterstützt und vorangetrieben hat. Shapovalov hatte die bessere Woche in Roehampton. Er gewann die Konkurrenz im Einzel während Auger-Aliassime bereits in der ersten Runde ausgeschieden war. In Wimbledon kam es dann noch besser: Shapovalov gewann das Junioreneinzel und stand zusammen mit Auger-Aliassime im Final des Juniorendoppels.

Genaro Alberto Olivieri, Tomas Martin Etcheverry
Genaro Alberto Olivieri/Tomas Martin Etcheverry (U18 8/28) - Ryan James Storrie/Felipe Meligeni Rodrigues Alves (U18 29/41)   7:6 6:0
Vor allem der erste Satz dieser Partie war sehr animiert. Der unterlegene Storrie konnte immerhin im Einzel einen Sieg über Auger-Aliassime verbuchen.

Yunosuke Tanaka, Naoki TajimaYunosuke Tanaka, Naoki Tajima
Naoki Tajima/Yunosuke Tanaka (U18 59/76) - Joe Tyler/Will Davies (U18 238/369)   6:4 6:3
Die Japaner zeigten eine durchgängige und koordinierte Leistung und konnten sich verdient gegen die mit einer Wild Card ins Turnier gekommenen Briten durchsetzen.

Miomir Kecmanovic, Casper RuudMiomir KecmanovicMiomir KecmanovicGabriel Decamps, Gianni RossGabriel Decamps, Gianni Ross
Miomir Kecmanovic/Casper Ruud (U18 11/18) - Gabriel Decamps/Gianni Ross (U18 40/54)   6:2 6:2
Die Favoriten Kecmanovic und Ruud kamen in dieser Partie nicht in Bedrängnis. Ross aus den USA zeigte eine Übersicht und ein gutes Händchen am Netz. Es fehlte aber die Abstimmung zwischen ihm und seinem brasilianischen Doppelpartner. Sie scheinen vorher noch nie zusammen gespielt zu haben. Im Doppel unterlag Kecmanovic wieder gegen Sultonov wie bereits im Einzel.

 

 Junioren Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde
 Khumoyun Sultonov -
 Alexei Popyrin
 6:2 6:3
 Khumoyun Sultonov -
 Miomir Kecmanovic (10)
 7:5 6:3
 Alastair Gray -
 Khumoyun Sultonov
 6:4 6:3
 Miomir Kecmanovic (10) -
 James Davis (L)
 6:2 6:4

 

 Juniorinnen Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde
 Ida Jarlskog (L) -
 Amanda Anisimova (3)
 6:2 6:1
 Ida Jarlskog (L) -
 Lucie Kankova
 7:6 6:2
 Jodie Anna Burrage -
 Ida Jarlskog (L)
 6:2 6:3
 Lucie Kankova -
 Georgina Axon (W)
 6:3 2:6 7:6

 

 Junioren Doppel
 1. Runde  2. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Auger-Aliassime/Shapovalov (1) -
 Balzerani/Dalla Valle
 6:2 6:4
 Auger-Aliassime/Shapovalov (1) -
 Added/Vale
 6:2 6:3
 Auger-Aliassime/Shapovalov (1) -
 Rodionov/Tessa
 6:2 6:2
 Blanch/Kirkov -
 Auger-Aliassime/Shapovalov (1)
 7:6 2:6 10-1
 Blanch/Kirkov -
 Karimov/Sultonov
 4:6 6:1 10-8
 Oliveri/Etcheverry (6) -
 Storrie/Rodrigues Alves
 7:6 6:0
 Rodionov/Tessa -
 Oliveri/Etcheverry (6)
 6:2 6:2
 Kecmanovic/Ruud (5) -
 Decamps/Ross
 6:2 6:2
 Kecmanovic/Ruud (5) -
 Draper/Molloy
 6:2 6:2
 Karimov/Sultonov -
 Kecmanovic/Ruud (5)
 6:3 6:4
 Karimov/Sultonov -
 Tajima/Tanaka
 6:2 6:2
 Tajima/Tanaka -
 Tyler/Davies (W)
 
6:4 6:3
 Tajima/Tanaka -
 Watanuki/Clarke (2)
 
6:4 7:5
 Tajima/Tanaka -
 Wu/Wu
 
7:6 6:1

 

zurück zur Übersicht