French Open 2018, Paris

zurück zur Übersicht         Last updated: 16.06.2018

Courts Annexes   -   ...


Mihaela Buzarnescu (WTA 33) - Rebecca Peterson (WTA 97)   6:1 6:2
Im letzten Jahr die Grand Slam-Premiere, nun die Premiere in der zweiten Runde eines Grand Slam-Turniers für Peterson. Den Erstrundensieg hier in Paris hatte ich allerdings verpasst... Dazwischen punktete Peterson mit dem Halbfinal beim WTA-Turnier in Acapulco im Februar als Qualifikantin und zuletzt mit dem Turniersieg beim 100'000$ ITF-Turnier von Cagnes-sur-Mer. Damit schaffte sie im Mai erstmals den Sprung unter die Top 100 der Weltrangliste und wird ab dem Grand Slam-Turnier von Wimbledon direkt für das Hauptfeld qualifiziert sein. In Roland Garros hatte sie sich noch durch die Qualifikation spielen müssen.
Auch Buzarnescu hat einen unglaublichen Anstieg hinter sich. Sie ist bereits 30 Jahre alt und ihren Namen sah ich zumeist bei ITF-Turnieren, nicht aber bei WTA-Turnieren. Zum Jahresende 2017 stand sie erstmals unter den ersten 100 der Weltrangliste. Zuvor nur im Jahr 2011 unter den Top 200. Ansonsten immer weiter zurück. In Roland Garros ist sie an Position 31 gesetzt! Bis im letzten Jahr sammelte sie ihre Punkte vornehmlich auf der ITF-Tour. Dieses Jahr hat sie auf der WTA-Tour aber bereits das Finalspiel in Hobart und auf Sand das Finale in Prag und Halbfinale in Strasbourg erreicht. Trotz ihrer Status auf der Setzliste der bestklassierten 32 Spielerinnen hatte Buzarenscu bis zum heutigen Sieg nie zuvor die dritte Runde eines Grand Slam-Turniers erreicht, also die Runde der letzten 32 Spielerinnen. Ihre Freude war berechtigt, den sie hatte stark gespielt.
Der Übergang von Buzarnescu von der Grundlinie ans Netz war beeindruckend, denn am Netz gewann sie gemäss Statistik 14 Punkte in 15 Versuchen. Die Rumänin nimmt das Tempo der Gegnerin in ihre Schlägen auf und spielte einen ausgezeichneten druckvollen Winkelball wenn sie aufgrund der Position auf dem Feld die Gelegenheit dazu erhält. So kam Peterson im ersten Satz nach dem 1:1 unter die Räder und versuchte noch näher druckvoll an die Linien zu gehen. Nur hatte sie die Linien schon von Anbeginn getroffen und setzte die Bälle nun fünf oder zehn Zentimeter neben die Linie. Die Ballwechsel blieben kurz.
Es ging für die 22-jährige nun darum, um 100% zu spielen und nicht 110% zu versuchen. Im zweiten Satz gelang ihr dies besser. Sie spielte öfters einen langen Ball durch die Mitte und nahm Buzarnescu so die Optionen für gute Winkel. Die Ballwechsel wurden länger und sie fand mehr Sicherheit und Selbstvertrauen. Nach drei engen ersten Games im zweiten Satz, welche alle verloren gingen, konnte Peterson zum 2:3 verkürzen. Das war es dann aber auch schon, denn Linkshänderin Buzarnescu gewann wieder die Überhand und konnte das Crossduell der eigenen Vorhand gegen die gegnerische Rückhand wieder vermehrt etablieren.
Der beeindruckendste Ball von Peterson war übrigens, wenn sie mit einem langen hoch abspringenden Ball die Gegnerin nach hinten gedrängt hatte. Diese antwortete dann mit einem zu kurz und zu langsam geratenen halbhohen Ball. Peterson stürmte ins Feld und nahm den Ball direkt aus der Luft mit ihrer harten Vorhand als Drive Volley. Dreimal versuchte sie dies und dreimal führte dies auch zum Punktgewinn für sie in dieser Partie. Die vier Doppelfehler der Partie beging sie allerdings in teilweise sehr wichtigen Situationen.

Buzarenscu schlägt Svitolina (4) klar in der dritten Runde.


Lesia Tsurenko (WTA 39) - Coco Vandeweghe (WTA 15)   3:6 6:4 6:0
.
punktabzug. 0:30 auf 0:40 bei 0:3.
"so bad!" schrie sie, blieb aber fokussiert. früher wäre das anders gewesen. aber es war nichts zu machen.


Katerina Siniakova (WTA 54) - Kateryna Kozlova (WTA 67)   6:7 6:4 6:4
.Fans Tschechen, Ukrainer.
Behandlung K Knie, S Hüfte/Bein rechts.
Beide fighten, aber fair.
Auf und ab war abzusehen oder zu erhoffen Mitte zweiter Satz. Siniakova zweimal 4:1 vorne und dann 4:3.
Mode: Lotto hinten.
Doppeltitel mit Krejcikova mit der sie bereits die Juniorinnenkonkurrenz 2013 gewonnen hatte und sich dieses Jahr bei den Aktiven ins Final von Miami gespielt hatte.


Andreja Klepac/Jean-Julien Rojer (WTA Doppel/ATP Doppel 13/10) - Jelena Ostapenko/Max Mirnyi (WTA Doppel/ATP Doppel 46/39)   6:1 6:1
.minimum 2 games pro satz im mixed...
mirnyi konnte nicht nach vorne kommen nach service wegen ostapenko.
harte french open für ostapenko dieses jahr so wie es lief. ich denke in wimbledon ist sie wieder befreit auf ihrem eigentlich besseren belag.
seit french open sieg ostapenko aber besser als erwartet in ihrer neuen position. hatte top 20 potential, aber erfolg war unerwartet.
klepac/rojer zu gut, wissen genau was sie tun.


Shuai Zhang/John Peers (WTA Doppel/ATP Doppel 59/7) - Timea Babos/Rohan Bopanna (WTA Doppel/ATP Doppel 4/24)   6:2 6:3
.2 mixed gesehen wo die sieger klar besser waren. ist normalerweise offener. speziell bei den matches die ich gewählt hatte von der papierform her. gegner höchstdekoriert im mixed doppel.


Irina-Camelia Begu/Qiang Wang (WTA Doppel 28/122) - Petra Martic/Maria Sakkari (WTA Doppel 592/601)   6:3 7:6
.im mixed hätte ich gesagt s macht m an. im damentennis ist das auch möglich zu relativ hohem prozentsatz. oder sonst hatten sie es extrem lustig im regen von paris weil sakkari am netz vorne nicht spielen kann. lachen die ganz zeit, auch im katastrophalen ersten satz. bild 10 muss ich erläutern, da war auch noch ein insekt im spiel im haar von martic. im zweiten sind sie vorne, werden dann aber abgefangen. hier dürfte man nicht so gut gelaunt sein. speziell weil sakkari ihr einzel am vormittag verloren hatte und martic vor zwei tagen gegen ihre heutige gegnerin wang mit 1:6 1:6 unterlegen war. da müssten wiedergutmachungsgelüste vorhanden sein und mehr biss. martic war etwas fokussierter.
s und m bleiben beide hinten bei m return und dann wenn ball der gegnerinnen in die mitte kommt, kann s auf der vorteilseite stehend hinten vorhand übernehmen und m geht ab nach vorne. s mit geringen fähigkeiten am netz.
wang sehr reaktionsschnell vorne am netz.


Kiki Bertens/Johanna Larsson (WTA Doppel 19/23) - Renata Voracova/Taylor Townsend (WTA Doppel 36/141)   6:4 6:0
.blieb nur einen satz. grand slams muss man ausnutzen, da muss ich mich nicht verpflichtet fühlen. ausserdem genügend leute dort. viele niederländische fans. unweit von mir coaches und familie. meine hilfe wurde nicht benötigt.
townsend linkshänderin. bei aufschlag von vorteilseite wechselten voracova/townsend immer durch. so dass voracova vorhand spielen konnte an der grundlinie und kein rückhandduell gehen musste gegen bertens.


Anna Smith/Xenia Knoll (WTA Doppel 49/66), Saisai Zheng/Zarina Diyas (WTA Doppel 59/409), Shuko Aoyama (WTA Doppel 30)
.einspielen

 

 Herren Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  4. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Jozef Kovalik (Q)
 6:2 7:6 6:3
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Alexandr Dolgopolov
 6:4 7:6 7:5
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Fabio Fognini (28)
 7:6 6:0 6:2
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Gael Monfils (15)
 7:5 7:6 6:2
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Marin Cilic (7)
 6:3 6:3 6:1
 Stanislas Wawrinka (3) -
 Andy Murray (1)
 6:7 6:3 5:7 7:6 6:1
 Rafael Nadal (4) -
 Stanislas Wawrinka (3)
 6:2 6:3 6:1
 Roberto Bautista Agut (17) -
 John Millman
 6:2 6:2 0:6 6:1
 Roberto Bautista Agut (17) -
 Mikhail Kukushkin
 6:3 3:6 6:3 7:6
 Roberto Bautista Agut (17) -
 Jiri Vesely
 6:3 6:4 6:3
 Rafael Nadal (4) -
 Roberto Bautista Agut (17)
 6:1 6:2 6:2
 Rafael Nadal (4) -
 Pablo Carreno Busta (20)
 6:2 2:0 ret.
 Rafael Nadal (4) -
 Dominic Thiem (6)
 7:6 6:3 6:0
 Rafael Nadal (4) -
 Benoit Paire
 6:1 6:4 6:1
 Rafael Nadal (4) -
 Robin Haase
 6:1 6:4 6:3
 Rafael Nadal (4) -
 Nikoloz Basilashvili
 6:0 6:1 6:0

 

 Damen Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  4. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Jelena Ostapenko -
 Louisa Chirico
 4:6 6:3 6:2
 Jelena Ostapenko -
 Monica Puig
 6:3 6:2
 Jelena Ostapenko -
 Lesia Tsurenko
 6:1 6:4
 Jelena Ostapenko -
 Samantha Stosur (23)
 2:6 6:2 6:4
 Jelena Ostapenko -
 Caroline Wozniacki (11)
 6:1 4:6 6:2
 Jelena Ostapenko -
 Timea Bacsinszky (30)
 7:6 3:6 6:3
 Jelena Ostapenko -
 Simona Halep (3)
 4:6 6:4 6:3
 Samantha Stosur (23) -
 Kristina Kucova
 7:5 6:1
 Samantha Stosur (23) -
 Kirsten Flipkens
 6:2 7:6
 Samantha Stosur (23) -
 Bethanie Mattek-Sands (Q)
 6:2 6:2
 Simona Halep (3) -
 Jana Cepelova
 6:2 6:3
 Simona Halep (3) -
 Tatjana Maria
 6:4 6:3
 Simona Halep (3) -
 Daria Kasatkina (26)
 6:0 7:5
 Simona Halep (3) -
 Carla Suarez Navarro (21)
 6:1 6:1
 Simona Halep (3) -
 Elina Svitolina (5)
 3:6 7:6 6:0
 Simona Halep (3) -
 Karolina Pliskova (2)
 6:4 3:6 6:3

 

 Herren Doppel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Venus/Harrison -
 Schwartzman/Tiafoe
 3:6 6:4 6:4
 Venus/Harrison -
 Melo/Kubot (4)
 6:4 6:7 6:3
 Venus/Harrison -
 Sharan/Raja
 4:6 7:6 6:2
 Venus/Harrison -
 Dodig/Granollers (7)
 6:2 3:6 6:3
 Venus/Harrison -
 Cabal/Farah (16)
 4:6 6:3 6:4
 Venus/Harrison -
 Gonzalez/Young
 7:6 6:7 6:3
 Gonzalez/Young -
 Nestor/Martin (14)
 7:6 6:7 6:3
 Gonzalez/Young -
 Sa/Erlich
 6:3 7:6
 Gonzalez/Young -
 Kyrgios/Thompson
 6:4 6:4
 Gonzalez/Young -
 J. Murray/Soares
 3:6 7:6 7:6
 Gonzalez/Young -
 Zimonjic/Verdasco
 6:7 7:5 6:3

 

 Damen Doppel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Mertens/Cornet
 6:1 6:2
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Krunic/Tomljanovic
 6:7 6:4 6:4
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Mladenovic/Kuznetsova (14)
 6:4 6:2
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Flipkens/Schiavone
 6:2 6:4
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Hingis/Y.J. Chan (3)
 6:4 6:2
 Mattek-Sands/Safarova (1) -
 Barty/Dellacqua
 6:2 6:1
 Barty/Dellacqua -
 Partaud/Razzano (W)
 6:0 6:2
 Barty/Dellacqua -
 Hozumi/Kato (18)
 6:4 6:1
 Barty/Dellacqua -
 Gavrilova/Pavlyuchenkova
 7:6 6:4
 Barty/Dellacqua -
 S. Zheng/Begu
 6:3 6:4
 Barty/Dellacqua -
 Hradecka/Siniakova (6)
 7:5 4:6 6:3

 

 Gemischtes Doppel
 1. Runde  2. Runde  Viertelfinal
 Rosolska/Venus -
 Ostapenko/Soares (8)
 6:2 7:6
 Klepac/Inglot -
 Rosolska/Venus
 6:7 7:5 11-9
 Hlavackova/Roger-Vasselin (3) -
 Klepac/Inglot
 7:6 6:3
 Klepac/Inglot -
 Peschke/Qureshi
 6:4 6:2

 

zurück zur Übersicht