XXXI Olympische Spiele 2016, Rio de Janeiro

zurück zur Übersicht         Last updated: 25.03.2017

Tennis Herren Doppel Gold: Rafael Nadal ESP
Gold: Marc Lopez ESP
Silber: Horia Tecau ROU
Silber: Florin Mergea ROU
Bronze: Steve Johnson USA
Bronze: Jack Sock USA
Tennis Damen Doppel Gold: Elena Vesnina RUS
Gold:
Ekaterina Makarova RUS
Silber: Martina Hingis SUI
Silber: Timea Bacsinszky SUI
Bronze: Barbora Strycova CZE
Bronze: Lucie Safarova CZE
Tennis Gemischtes Doppel Gold: Bethanie Mattek-Sands USA
Gold: Jack Sock USA
Silber: Venus Williams USA
Silber: Rajeev Ram USA
Bronze: Lucie Hradecka CZE
Bronze: Radek Stepanek CZE


House of Switzerland
Timea.

Martina Hingis, Timea BacsinszkyLucie Hradecka, Andrea HlavackovaMartina Hingis, Timea BacsinszkyMartina Hingis, Timea BacsinszkyMartina Hingis, Timea Bacsinszky
Martina Hingis/Timea Bacsinszky SUI (WTA Doppel 1/Einzel 15) - Lucie Hradecka/Andrea Hlavackova CZE (WTA Doppel 9/Doppel 11)   5:7 7:6 6:2
Das Viertelfinal war vom Spielerischen her ein echter Langweiler gewesen, aber im Halbfinal her war es vom ersten Ballwechsel unterhaltsam. Denn die Tschechinnen traten wie beim Fed Cup in Luzern mit ordentliches Schmackes in ihren Schlägen auf. Das hielten die Schweizerinnen dagegen es entwickelte sich eine attraktive Partie. Im Gegensatz zum entscheidenden Doppel im April in Luzern spielte statt Golubic nun Bacsinszky und statt Pliskova nun Hlavackova. Während die Schweizerinnen vor dieser Woche noch nie gemeinsam einen Ernstkampf bestritten, handelt es sich bei Hlavackova um die Standardpartnerin von Hradecka, die es im Fed Cup neben den vielen Einzelspielerinnen mit Doppelqualitäten aber nicht in die Mannschaft geschafft hatte. Hradecka/Hlavakova sind zweifache Grand Slam-Siegerinnen (US Open 2013, Roland Garros 2011). Im Damen Doppel ist Hingis 11-fache Grand Slam-Siegerin (plus fünf im Einzel und fünf im Doppel). Eine Olympische Medaille (wie auch den Fed Cup-Sieg) besass die 35-jährige Schweizerin vor diesem Match aber noch nicht. Sie hatte nur als knapp 16-jährige in Atlanta im Jahr 1996 an den Olympischen Spielen teilgenommen und war damals im Einzel in der zweiten Runde gescheitert und an der Seite der zwei Jahre älteren Patty Schnyder im Viertelfinal.
.zu beginn der Partie oft beide sui hinten und sobald möglich geht hingis vorne. taktik unkonventiell aber hat mir gefallen. dann schickte hingis bei eigenem service bacsinszky nach vorne mit australischer aufstellung und allen doppeltricks. da reüssierte bacsinszky nicht, denn Hingis' Aufschlag ist nicht die grösste Waffe, um sie dort anständig in position zu bringen. der erste satz rutschte weg und im zweiten satz zogen die tschechinnen auf 3:0 weg. bacsinszky beim return auf der vorhandachse nie so stark wie umgekehrt. muss sich mit hohen bällen behelfen. beide schweizerinnen bei hohen bällen aber druckvoll und mit sehr guter länge. wenn bacsinszky auf der rückhandseite an der grundlinie (z.b. beim eigenen aufschlag), dann haut ihr Hradecka mit der beidhändigen vorhand inside out die bälle immer noch extrem hart entgegen. härter als bacsinszkys rückhand. aber sui kommt zurück und wehrt zwei matchbälle ab bei aufschlag hradecka. den zweiten abgewehrten matchball setzte hingis unglücklich ins gesicht von hlavackova. hier halte ich es aber mit den schwer gestürtzten in Führung liegenden Radfahrern in der letzten schweren Abfahrt im Olympischen Strassenrennen (Nibali Schlüsselbeinbruch, Henao Beckenbruch, Van Vleuten Kopflandung ohne schwerwiegende Verletzungen): Hlavackova würde sich bei jedem anderen Punkt wegdrehen, um nicht abgeschossen zu werden. beim matchball für den finaleinzug bei den olympischen spielen versucht man aber mehr als sonst den ball zu erwischen und setzt sich damit Risiken aus. die verletzung hatte eine unterbrechung zur folge. das war sicherlich der wendepunkt in der partie. im dritten satz half hradecka im ersten aufschlagspiel hlavackovas mit ungewöhnichen volleyfehlern am netz mit und die schweizerinnen waren nicht mehr aufzuhalten.
sui training. hradecka nach 23 Uhr mixed begonnen freitag. hradecka/stepanek bronze im mixed. hra/hla hatten zwei matchbälle und zum schluss keine medaille, nur ein veilchen am auge. in london hatten sie silber gewonnen und erst gegen williams/willams verloren.
keine tickets für court 2, aber mit frau dabei kann man das auf die sympathische art regeln. wollte nach der vorstellung vom vortag eigentlich rein zu nadal gold doppel, aber ging dank anne-rose mit zur schweiz und dank hev im spiel zuvor. andere schweizer aus der gleichen unterkunft waren bei nadal und die meinten beim frühstück am nächsten morgen es sei ein ganz tolles spiel gewesen. ich denke man konnte glücklicherweise nichts falsch machen an diesem tag.
yves allegro (bild 6).

Hao-Ching ChanYung-Jan ChanMartina HingisTimea BacsinszkyTimea Bacsinszky, Martina HingisTimea Bacsinszky, Martina HingisTimea Bacsinszky, Martina Hingis
Martina Hingis/Timea Bacsinszky SUI (WTA Doppel 1/Einzel 15) - Yung-Jan Chan/Hao-Ching Chan TPE (WTA Doppel 6/Doppel 6)   6:3 6:0
der timea musst du das mit den hohen bällen auf der vorhand nicht zweimal sagen. 0:3 dann 12 games für sui. fast wie bammer-schnyder. hat mich am wenigstens mitgerissen von allen matches am donnerstag. ist return bacsinszky rechts und hingis links die richtige variante?
hingis/bacsinszky statt bencic.
fast bammer-resultat wie in dornbirn 2008. nur ein game weniger.


Elena Vesnina/Ekaterina Makarova RUS (WTA Doppel 8/Doppel 14) - Barbora Strycova/Lucie Safarova CZE (WTA Einzel 21/Doppel 22)   7:6 6:4
court 2 schnappschuss von centre court. strycova/safarova haben williams/williams geschlagen, erstmals an olympia niederlage für williams/williams. venus im mixed im final.

Florin MergeaSteve Johnson, Jack SockJack Sock, Steve JohnsonFlorin Mergea, Horia TecauFlorin Mergea, Horia TecauFlorin Mergea, Horia TecauFlorin Mergea, Horia TecauIrina-Camelia Begu, Florin Mergea, Horia TecauFlorin MergeaFlorin MergeaHoria TecauHoria Tecau
Horia Tecau/Florin Mergea ROU (ATP Doppel 11/Doppel 13) - Steve Johnson/Jack Sock USA (ATP Einzel 22/Einzel 24)   6:3 7:5
rou siehe atp wtf 2015. diesmal habe ich mich beim seitenwechsel einfach reingedrängt, da ich genug weit vorne war und nachfrage auf court 4 bei diesem match etwas geringer als bei court 3 puig-siegemund und danach nadal. ihr könnt euch ja vorstellen wie es erst bei nadal im doppel war, wenn zuvor schon bei puig niemand mehr hineingelassen wurde. rou Irina-Camelia Begu feiert mit, Mixed Partnerin von Tecau. pavel coacht olympiateam tennis.
Fahnenträger: Nadal ESP, Murray GBR, Muller LUX

Andy MurrayDavid FerrerHeather WatsonHeather Watson, Andy Murray
Heather Watson/Andy Murray GBR (WTA Einzel 67/ATP Einzel 2) - Carla Suarez Navarro/David Ferrer ESP (WTA Einzel 12/ATP Einzel 12)   6:3 6:3
ich konnte hinunter im centre court beim letzten match. wimbledonsieger murray einzel watson mixed. hev spielt mir den ersten ball exakt zu und ich fange im nachfassen. freue mich. sensationeller tag. tolle leute kennengelernt.

Rohan Bopanna, Kristina Mladenovic, Heather WatsonRohan Bopanna, Sania MirzaRohan Bopanna, Sania Mirza
Sania Mirza/Rohan Bopanna IND (WTA Doppel 1/ATP Doppel 15) - Heather Watson/Andy Murray GBR (WTA Einzel 67/ATP Einzel 2)   6:4 6:4
mirza mit bopanna, nicht mit paes. diesmal lief es nicht für gbr. kamen nicht rein. ind stark. bopanna aufschläge problemlos und auch mirza gut.
hingis nicht mehr mit mirza in zukunft. die inderin die vor mir die hingis schauen kam, sagt mir darauf angesprochen "seit wir in rio sind erhalten wir nur schlechte nachrichten". in der darauffolgenden woche in cincinnati final mirza/strycova schlagen hingis/vandeweghe. mirza verbleibt somit alleine auf dem weltranglistenthron. in new haven in der nächsten woche erneut turniersieg mit niculescu.
Kristina Mladenovic bild 1 wie watson und bopanna bei murray-fognini.

Jack SockBethanie Mattek-SandsMarcelo MeloMarcelo MeloTeliana PereiraThomaz BellucciThomaz BellucciJustin SandsBethanie Mattek-SandsBethanie Mattek-Sands, Jack SockJack Sock
Bethanie Mattek-Sands/Jack Sock USA (WTA Doppel 10/ATP Einzel 24) - Teliana Pereira/Marcelo Melo BRA (WTA Einzel 135/ATP Doppel 3)   6:4 6:4
hexenkessel. sock scheut sich nicht etwas ans publikum zurückzugeben. sock mit bronze. sock zeigt auch, dass er mental die stärke hat grosses zu gewinnen. sock us open mixed mit oudin ganz jung. publikum hier zu viel. sock beim ersten aufschlagspiel pereira mit 150km/h dreimal voll auf melo und der pariert alles und gewinnt den punkt. danach sock nur noch cross grundlinie auf pereira, die diese bälle nicht zurückbringt. quasi die sichere variante. socks vorhand gemeingefährlich. melo spitzname girafa. sock mit babolat-racket in usa-look. sock als einziger mit zwei medaillen. im einzel aber schlechtes resultat.
sock training. bellucci publikum.
mattek-sands/sock gold.
venus holt immerhin noch eine williams eine medaille.

Teliana Pereira, Marcelo MeloMarcelo Melo, Teliana PereiraNicolas Mahut, Caroline GarciaNicolas Mahut, Caroline GarciaTeliana Pereira, Marcelo MeloMarcelo Melo, Teliana Pereira
Teliana Pereira/Marcelo Melo BRA (WTA Einzel 135/ATP Doppel 3) - Caroline Garcia/Nicolas Mahut FRA (WTA Doppel 3/ATP Doppel 1)   7:6 7:6
freie plätze auf court 2, seit wann befolgen die brasilianer die reglen und drücken keine auge zu? ioc muss erdrückend reglementarisch sein. mladenovic eher siegertyp als garcia.

 

 Herren Doppel
 1. Runde  2. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Cabal/Farah COL -
 Mahut/Herbert FRA (1)
 7:6 6:3
 Johnson/Sock USA -
 Cabal/Farah COL
 6:4 7:6
 Johnson/Sock USA -
 Ferrer/Bautista Agut ESP (8)
 6:4 6:2
 Tecau/Mergea ROU (5) -
 Johnson/Sock USA
 6:3 7:5
 Gold:
 Nadal/M. Lopez ESP (6) -
 Tecau/Mergea ROU (5)
 6:2 3:6 6:4


 Bronze:
 Johnson/Sock USA
-
 Nestor/Pospisil CAN (7)
 6:2 6:4
 Johnson/Sock USA -
 Peralta/Podlipnik-Castillo CHI (ITF)
 6:2 6:2
 Kubot/Matkowski POL -
 Bopanna/Paes IND
 6:4 7:6
 Ferrer/Bautista Agut ESP (8) -
 Kubot/Matkowski POL
 6:3 7:6
 Ferrer/Bautista Agut ESP (8) -
 Stepanek/Rosol CZE
 6:1 6:4
 Melo/Soares BRA (3) -
 Ratiwatana/Ratiwatana THA (ITF)
 6:0 7:6
 Melo/Soares BRA (3) -
 Djokovic/Zimonjic SRB
 6:4 6:4
 Tecau/Mergea ROU (5) -
 Melo/Soares BRA (3)
 6:4 5:7 6:2
 Djokovic/Zimonjic SRB -
 Cilic/Draganja CRO
 6:2 6:2
 Gonzalez/Reyes-Varela MEX (ITF) -
 Inglot/Fleming GBR
 6:3 6:0
 Tecau/Mergea ROU (5) -
 Gonzalez/Reyes-Varela MEX (ITF)
 6:3 7:6
 Tecau/Mergea ROU (5) -
 Delbonis/Duran ARG
 6:3 6:2
 Nadal/M. Lopez ESP (6) -
 Rojer/Haase NED
 6:4 6:4
 Nadal/M. Lopez ESP (6) -
 Gonzalez/Del Potro ARG
 6:3 5:7 6:2
 Nadal/M. Lopez ESP (6) -
 Peya/Marach AUT
 6:3 6:1
 Nadal/M. Lopez ESP (6) -
 Nestor/Pospisil CAN (7)
 7:6 7:6
 Gonzalez/Del Potro ARG -
 Peers/Guccione AUS
 6:4 7:5
 Peya/Marach AUT -
 Mirnyi/Bury BLR
 7:6 7:5
 Peya/Marach AUT -
 Ram/Baker USA
 6:4 6:7 6:3
 Ram/Baker USA -
 Tsonga/Monfils FRA (9)
 6:1 6:4
 Nestor/Pospisil CAN (7) -
 Venus/Daniell NZL (ITF)
 4:6 6:3 7:6
 Nestor/Pospisil CAN (7) -
 Sousa/Elias POR (A)
 6:1 6:4
 Nestor/Pospisil CAN (7) -
 Fognini/Seppi ITA
 6:3 6:1
 Sousa/Elias POR (A) -
 Martin/Zelenay SVK (ITF)
 6:4 6:2
 Fognini/Seppi ITA -
 Marchenko/Molchanov UKR (ITF)
 6:4 6:3
 Fognini/Seppi ITA -
 Bellucci/Sa BRA (ITF)
 5:7 7:5 6:3
 Bellucci/Sa BRA (ITF) -
 
Murray/Murray GBR (2)
 7:6 7:6

 

 Damen Doppel
 1. Runde  2. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Strycova/Safarova CZE -
 Williams/Williams USA (1)
 6:3 6:4
 Strycova/Safarova CZE -
 Bouchard/Dabrowski CAN (ITF)
 6:7 6:2 6:4
 Strycova/Safarova CZE -
 Vinci/Errani ITA (8)
 4:6 6:4 6:4
 Vesnina/Makarova RUS (7) -
 Strycova/Safarova CZE
 7:6 6:4
 Gold:
 Vesnina/Makarova RUS (7) -
 Hingis/Bacsinszky SUI (5)
 6:4 6:4


 Bronze:
 Strycova/Safarova CZE
-
 Hradecka/Hlavackova CZE (6)
 7:5 6:1
 Bouchard/Dabrowski CAN (ITF) -
 Kania/Jans-Ignacik POL (ITF)
 6:4 5:7 6:3
 Zheng/Xu CHN -
 Kichenok/Kichenok UKR
 6:0 6:3
 Vinci/Errani ITA (8) -
 Zheng/Xu CHN
 6:2 6:3
 Vinci/Errani ITA (8) -
 Kerber/Petkovic GER
 6:2 6:2
 Muguruza/Suarez Navarro ESP (4) -
 Pereira/Goncalves BRA (ITF)
 7:6 6:2
 Muguruza/Suarez Navarro ESP (4) -
 Wickmayer/Flipkens BEL
 7:5 2:6 6:2
 Vesnina/Makarova RUS (7) -
 Muguruza/Suarez Navarro ESP (4)
 6:3 6:4
 Wickmayer/Flipkens BEL -
 Shvedova/Voskoboeva KAZ (A)
 6:1 ret.
 Olaru/Mitu ROU (ITF) -
 Babos/Jani HUN (ITF)
 6:3 6:4
 Vesnina/Makarova RUS (7) -
 Olaru/Mitu ROU (ITF)
 6:1 6:4
 Vesnina/Makarova RUS (7) -
 Rodionova/Rodionova AUS (ITF)
 6:1 6:2
 Hingis/Bacsinszky SUI (5) -
 Stosur/Gavrilova AUS
 6:4 4:6 6:2
 Hingis/Bacsinszky SUI (5) -
 Mattek-Sands/Vandeweghe USA
 6:4 6:4
 Hingis/Bacsinszky SUI (5) -
 Chan/Chan TPE (3)
 6:3 6:0
 Hingis/Bacsinszky SUI (5) -
 Hradecka/Hlavackova CZE (6)
 5:7 7:6 6:2
 Mattek-Sands/Vandeweghe USA -
 Medina Garrigues/Parra S. ESP
 6:1 6:1
 Konta/Watson GBR -
 Jankovic/Krunic SRB
 6:2 6:1
 Chan/Chan TPE (3) -
 Konta/Watson GBR
 3:6 6:0 6:4
 Chan/Chan TPE (3) -
 Niculescu/Begu ROU
 5:7 6:4 6:3
 Hradecka/Hlavackova CZE (6) -
 Svitolina/Savchuk UKR
 7:6 1:6 6:4
 Hradecka/Hlavackova CZE (6) -
 Zhang/Peng CHN
 6:4 6:4
 Hradecka/Hlavackova CZE (6) -
 Kuznetsova/Kasatkina RUS
 6:1 4:6 7:5
 Zhang/Peng CHN -
 Mirza/Thombare IND
 7:6 5:7 7:5
 Kuznetsova/Kasatkina RUS -
 Grönefeld/Siegemund GER
 6:1 6:4
 Kuznetsova/Kasatkina RUS -
 Doi/Hozumi JPN (ITF)
 6:4 1:6 6:1
 Doi/Hozumi JPN (ITF) -
 Garcia/Mladenovic FRA (2)
 6:0 0:6 6:4

 

 Gemischtes Doppel
 1. Runde  Viertelfinal  Halbfinal  Final
 Pereira/Melo BRA (ITF) -
 Garcia/Mahut FRA (1)
 7:6 7:6
 Mattek-Sands/Sock USA -
 Pereira/Melo BRA (ITF)
 6:4 6:4
 Mattek-Sands/Sock USA -
 Hradecka/Stepanek CZE (ITF)
 6:4 7:6
 Gold:
 Mattek-Sands/Sock USA -
 V. Williams/Ram USA (ITF)
 6:7 6:1 10-7


 Bronze:
 Hradecka/Stepanek CZE (ITF) -
 Mirza/Bopanna IND (4)
 6:1 7:5
 Mattek-Sands/Sock USA -
 Konta/J. Murray GBR
 6:4 6:3
 Hradecka/Stepanek CZE (ITF) -
 Muguruza/Nadal ESP (3)
 w.o.
 Hradecka/Stepanek CZE (ITF) -
 Begu/Tecau ROU
 6:4 7:5
 Begu/Tecau ROU -
 Radwanska/Kubot POL
 4:6 7:6 10-8
 Watson/A. Murray GBR (A) -
 Suarez Navarro/Ferrer ESP
 6:3 6:3
 Mirza/Bopanna IND (4) -
 Watson/A. Murray GBR (A)
 6:4 6:4
 V. Williams/Ram USA (ITF) -
 Mirza/Bopanna IND (4)
 2:6 6:2 10-3
 Mirza/Bopanna IND (4) -
 Stosur/Peers AUS
 7:5 6:4
 V. Williams/Ram USA (ITF) -
 Bertens/Rojer NED
 6:7 7:6 10-8
 V. Williams/Ram USA (ITF) -
 Vinci/Fognini ITA (ITF)
 6:3 7:5
 Vinci/Fognini ITA (ITF) -
 Mladenovic/Herbert FRA (2)
 6:4 3:6 10-8

ITF = ITF Place
TRI = Tripartite Commission Place
A = Alternate

 

zurück zur Übersicht