USA Südwesten 2011

zurück zur Übersicht          Last updated: 20.10.2011

Moab UT - Canyonlands National Park - Mesa Verde National Park - Four Corners Monument - Monument Valley - Goulding UT     630km,  13.25h,  26. August 2011

 

Das Monument Valley, vor allem der Teil des Parks, ist nicht sehr gross. Aber das muss man gesehen haben.


Mexican Hat
Ich hatte mich noch gefragt, woher die Stadt Mexican Hat ihren markanten Namen erhalten hat. Jetzt ist alles klar!


Monument Pass
Obwohl die Gebiete meiner Rundreise auf den ersten Blick nicht sehr belebt und sehr trocken aussehen, türmten sich jeden Abend Wolken auf und der Himmel präsentierte sich in beeindruckenden Farben.
Auf einem Rastplatz neben der Strasse stand ein parkiertes Auto und gleich daneben kniete ein Mann vor einer Frau, hielt ihre Hand und machte ihr vor dieser beeindruckenden Kulisse wohl gerade einen Heiratsantrag. Schweizerisch dezent zurückhaltend bin ich dann natürlich am Parkplatz vorbeigefahren und habe mich nicht auch noch dazugesellt.


Monument Valley Navajo Tribal Park
Die eigene Wahrnehmung überlistet einen manchmal. Das Monument Valley ist kein offizieller Nationalpark der USA. Er liegt auf dem Gebiet der Navajo Indianer und wird auch von diesen betrieben. Daher ist der 80$ teure Jahrespass der Nationalparks nicht gültig. Pro Person und pro Besuch muss man 5$ bezahlen. Beim Four Corners Monument waren es 3$. Sofort schleicht sich das Gefühl ein, man werde hier von den nicht Weissen abgezockt. Wenn man sich dann aber überlegt, dass dieser Kontinent einmal alles deren Land gewesen war und sich vor Augen hält, wie viele hundert oder sogar einige tausend Dollars man auf der gesamten Ferienreise liegen lässt, dann muss man seine Gedanken sehr schnell berichtigen.
Bild 6: Ich habe einen Blitz fotografiert!


Monument Valley Navajo Tribal Park
Mit dem Auto vom Visitor Center in den Park herunterfahren und dort auf der holprigen Piste etwas Off Road Qualitäten beweisen ist sehr aufregend. Die Piste geht teilweise steil hoch und runter , ist zwischenzeitlich von Schlamm und Wasser bedeckt, die Dunkelheit brach langsam herein und ich hatte ja bekanntlich keinen 4x4. "Your safety is your own responsibility" heisst es überall in den Nationalparks. Aber "no risk no fun" darf meiner Meinung nach auch nicht vernachlässigt werden!
Bild 9: Ich habe einen Blitz fotografiert!


Kayenta
Die Forrest Gump-Aktion musste einfach sein. :-)

 

zurück zur Übersicht