USA Südwesten 2011

zurück zur Übersicht          Last updated: 23.10.2011

Las Vegas     23.+27. August 2011

 

Von Las Vegas hatte ich mir nicht viel erwartet. Ich war der Meinung gewesen, dass das nichts für mich sei. Aber die Stadt lag exakt auf meiner Reiseroute. Doch da hatte ich mich getäuscht. Las Vegas ist ein super Erlebnis. Was musst Du eine Weltreise unternehmen, wenn Du Dir einfach alles in Las Vegas ansehen kannst? :-)


South Las Vegas Boulevard
Von Süden her kommend machte ich erst einen Abstecher für eine Einkaufstour in den Las Vegas Premium Outlets und checkte danach im Hotel New York New York ein. Hotelparkplätze sind in Las Vegas gratis.


Venetian
Rom steht schon länger auf meiner Liste der Reisedestinationen, die ich mal wieder besuchen möchte. Aber auch Venedig ist natürlich herrlich. Bei Italien kommt "klassisches" Feriengefühl bei mir auf. Es war mir völlig egal, dass alles "nur Show" war.


Paris, Bellagio
Beim Bellagio feuern sie die Wasserfontänen extra weit in die Höhe. Beeindruckend. Die Lichter in Las Vegas waren so hell und allgegenwärtig, dass selbst das Fotografieren bei Nacht kein Problem darstellte.


Caesars Palace
Dank Hurrikan Irene sass ich am Samstagabend nicht im Flugzeug von Las Vegas nach New York, sondern verbrachte einen weiteren Abend in der Hauptstadt des Glücksspiel. Ich selbst hatte in Las Vegas ja keinen Cent für Glücksspiele ausgegeben. Von aussen hatte ich am ersten Abend über das Caesars Palace noch gedacht, dass es halt eines der älteren Casinos sei und deshalb seine neuen Konkurrenten etwas spektakulärer seien. Aber das stimmt nicht. Am zweiten Abend besuchte ich das Caesars von Innen und war beeindruckt von so viel Rom. Am Trevi Brunnen ass ich gleich zu Abend.


South Las Vegas Boulevard
In Las Vegas kam ich mir vor, als ob jemand vergessen hatte, das Heizgebläse abzustellen. 39 Grad Celsius am späten Nachmittag und selbst am nächsten Morgen waren es noch knapp über 30 Grad.

 

zurück zur Übersicht