USA Südwesten 2011

zurück zur Übersicht          Last updated: 13.09.2011

San Francisco CA - Yosemite National Park - Mammoth Lakes CA     650km,  13.5h,  22. August 2011

 

Das war der Beginn meines sechstägigen Mammutfahrpensums. Am ersten Tag schaffte ich mein Programm nicht komplett. Die Tage danach war ich dann aber jeweils immer sehr gut im Zeitplan drin.


Golden Gate Bridge, Richmond-San Rafael Bridge
Ich hatte zwar mein Navigationsgerät von zu Hause mitgebracht, hatte aber vergessen die Europakarte mit derjenigen der USA auszuwechseln. Ein rechter Fauxpas, da ich bei der Wagenübernahme auch kein Gerät mehr mieten konnte. Die Ausfahrt aus San Francisco über die nahe gelegene Bay Bridge hatte ich nicht erwischt und hielt mich danach an die Wegweiser Golden Gate Bridge. Ein ziemlicher Umweg, aber ehrlich gesagt auch nicht schlecht. :-) Morgens aus der Stadt raus kostete die Überfahrt keine Maut. Kurz nach der Brücke verpasste ich den Vista Point, fuhr dafür aber kurzum nach Sausalito. Bei der Rückfahrt auf den Highway mit einem Polizeiauto im Rücken erwischte ich tatsächlich die falsche Einfahrt und fuhr zurück über die Golden Gate-Brücke, die diesmal Maut kostete. Danach funktionierte das Wenden relativ gut und bei der dritten Überquerung war ich dann endlich raus aus San Francisco. Dieses Intermezzo war sicherlich ein Grund dafür, dass mir zum Schluss des Tages die Zeit fehlte.


Tunnel View, Glacier Point
Die Glacier Point Road benötigt viel Fahrzeit, ist mit dem Aussichtspunkt Glacier Point aber ein Muss für einen Besuch im Yosemite National Park. Der spektakulärste und augenfälligste Berg ist natürlich der Half Dome. Nahe der Strasse loderten Waldbrände. Auf der Strasse lagen an gewissen Stellen Rauchschwaden in der Luft. Die Feuerwehr war aber im Einsatz und die Situation für die Touristen war unter Kontrolle. Sonst wäre die Strasse nie freigegeben worden.


Yosemite Valley: Bridalveil Fall, Upper Yosemite Fall, Lower Yosemite Fall
Von den Wasserfällen war ich nicht so hin und weg. Der Bridalveil Fall gefiel mir. Von den Yosemite Falls, wenn sie schon so heissen wie der Park, hatte ich etwas mehr erwartet. Ich wäre noch gerne zu den Upper Pines und hätte dort die halbstündige Wanderung zum Vernal Fall und Nevada Fall gemacht. Doch die Parkplätze waren überfüllt, die Upper Pines nur mit dem Shuttle Bus erreichbar und ich lag ohnehin schon hinter meiner spätesten Marschtabelle zurück. Also zog ich weiter.


Yosemite National Park


Tioga Road
Die Tioga Road war recht spektakulär. Dank dem Sonnenuntergang bot sich eine wunderbare Stimmung.


Mono Lake, Bodie State Historic Park, Mammoth Lakes
Die Nacht war mittlerweile eingebrochen und so war es mir im Stockdunkeln unmöglich, den Mono Lake oder die Geisterstadt Bodie State Historic Park zu besichtigen. Ich konnte nur noch zu meinem Nachtquartier im Skiresort Mammoth Lakes fahren.

 

zurück zur Übersicht