French Open 2009, Paris

zurück zur Übersicht         Last updated: 02.07.2009

alle Berichte aus der Rabble-Tennisdatenbank zu: Jelena Dokic, Elena Dementieva
Sonderbares Märchen - Jelena Dokic   (Dementieva)

 

Bei den Australian Open feierte Dokic ihr märchenhaftes Comeback, als sie vom Heimpublikum getragen nach Jahren des Leidens bis ins Viertelfinale vorstiess. Ich verfolge natürlich auch die Resultate zwischen den Grand Slam-Turnieren. Und da frage ich mich, wie die 25-jährige in den letzten vier Monaten seither kaum ein brauchbares Resultat erzielen konnte, dann aber an den French Open auftaucht, um eine Dementieva fast nach belieben zu dominieren. Bis die Tragik wieder einsetzte...

Damen Einzel
 1. Runde  2. Runde  3. Runde
 Jelena Dokic -
 Karolina Sprem
 3:6 6:1 6:2
 Elena Dementieva (4) -
 Jelena Dokic
 2:6 4:3 ret.
 Samantha Stosur (30) -
 Elena Dementieva (4)
 6:3 4:6 6:1
 Elena Dementieva (4) -
 Chanelle Scheepers
 6:4 6:3

Jelena Dokic
Elena Dementieva - Jelena Dokic
Die 26-jährige Australierin hätte die Partie dank ihrem Powertennis, mit dem sie jeden Ball abwechslungsweise links und rechts mit faszinierender Länge in die Ecken knallt, gewonnen. Vor allem auch, weil die erfahrene Dementieva als Weltranglistenvierte und mit 27 Jahren noch immer nicht in der Lage ist, ihr Spiel umzustellen, falls es die Partie erfordert.
Im zweiten Satz bei 2:2 und 0:15 stand Dokic vor dem zweiten Aufschlag Dementievas aber plötzlich mit dem Rücken zur Gegnerin da. Die erste Verwirrung löste sich etwas auf, als Dokic anzeigte, sie könne sich kaum mehr bewegen. Sofort wurde die Partie bei nasskaltem Wetter unterbrochen und die Physiotherapheutin herbeigerufen. Nach langer Behandlungspause ausserhalb des Platzes kehrte die gebürtige Jugoslawin bereits weinend auf den Platz zurück. Zwischen den Punkten konnte sie kaum gehen, während den Ballwechseln sah das aber gar nicht schlecht aus. Sie holte sich sogar das folgende Game zum 3:2. Allerdings waren da ihre grossen Schmerzen im Rücken. Ohne darauf zu spekulieren, ob eine mögliche Unterbrechung aufgrund der Dunkelheit sie im dritten Satz für heute noch würde retten können, gab Dokic um 20:40 Uhr auf und war untröstlich.

 

zurück zur Übersicht