Rabble-GrandSlam-Reise nach New York 2005

zurück zur Übersicht         Last updated: 21.12.2005

Kim Clijsters - alle Berichte aus der Rabble-Tennisdatenbank
Maria Sharapova - alle Berichte aus der Rabble-Tennisdatenbank
Justine Henin-Hardenne - alle Berichte aus der Rabble-Tennisdatenbank
Maria Sharapova - Australian Open 2005
Clijsters, Sharapova, Henin-Hardenne - Die Weltspitze bei den Damen

 

Während sich Serena Williams in den Jahren 2002 und 2003 fünf Grand Slam-Titel sicherte, nahm ihr Justine Henin-Hardenne bis zu den Australian Open 2004 mit drei Grand Slam-Erfolgen die Nummer 1- Position im Ranking ab. Danach begannen bei der Belgierin genau so wie schon zuvor bei Williams die Verletzungssorgen.
2004 war das Jahr der Russinnen. Es gab die ersten Grand Slam-Titelgewinne für das russische Damentennis. Die drei russischen Titel wurden von drei unterschiedlichen Spielerinnen gewonnen.

Im Jahr 2005 zeigten sich die Superstars der Branche mit vereinzelten Highlights: Serena Williams gewann in Australien, Justine Henin-Hardenne in Frankreich, Venus Williams in England und Kim Clijsters in den USA. Das widerspiegelt das aktuelle Damentennis. Qualität statt Quantität ist aufgrund von Verschleisserscheinungen bei den Spielerinnen angesagt, welche schon länger im Geschäft mit dabei sind.

Von den Russinnen blieb in dieser Saison einzig Maria Sharapova ganz oben an der Spitze, ohne jedoch den Erfolg bei einem Major-Turnier wiederholen zu können. Ganz nahe an einem grossen Erfolg war in diesem Jahr auch Lindsay Davenport mit zwei knappen Finalniederlagen an Grand Slam-Turnieren. Sharapova und Davenport spielten über das Jahr hinweg am konstantesten und bekleiden deshalb auch die ersten beiden Positionen der Weltrangliste. Maria Sharapova ist übrigens die erste Russin auf dem Tennisthron.
Eine Erwähnung wert ist auch die 30-jährige Mary Pierce, welche in diesem Jahr zwei Grand Slam-Finals erreicht hat. Die Französin zeigt sich so stark wie seit Jahren nicht mehr.

Am Ende des Jahres wird es aber nur eine geben: Die 22-jährige Belgierin Kim Clijsters. Zu Beginn des Jahres noch verletzt kam vor allem auf den Hartplätzen Nordamerikas keiner an sie heran. Der Erfolg an den US Open sowie sechs weitere Turniersiege bringen ihr einen komfortablen Vorsprung im Champions Race, der Wertung des aktuellen Jahres.

Nachtrag November 2005: Das mit dem "es kann nur eine geben" hat sich nicht bewahrheitet. Nach den US Open siegte Kim Clijsters in Luxemburg und Hasselt. Dazu stand sie im Finale von Filderstadt. Lindsay Davenport holte bei ihren drei Auftritten in Bali, Filderstadt und Zürich überall den Sieg. Der Kampf um die Nummer 1 entschied sich somit beim Saisonfinale in Los Angeles. Die 29-jährige US-Amerikanerin spielte sich bei den WTA Championchips bis ins Halbfinale, während Clijsters nicht über die Vorrunde hinaus kam. Somit steht Lindsay Davenport zum vierten Mal nach 1998, 2001 und 2004 zum Schluss des Jahres auf der Position der Weltranglistenersten.

 

Kim Clijsters BEL (4)

1. Runde:   Kim Clijsters BEL (4) - Martina Müller   6:1 6:2
2. Runde:   Kim Clijsters BEL (4) - Fabiola Zuluaga   7:5 6:0
3
. Runde:   Kim Clijsters BEL (4) - Ai Sugiyama (30)   6:1 6:4
4
. Runde:   Kim Clijsters BEL (4) - Maria Vento-Kabchi   6:1 6:0   (Bild 1)
Viertelfinale:   Kim Clijsters BEL (4) - Venus Williams (10)   4:6 7:5 6:1
Halbfinale
:   Kim Clijsters BEL (4) - Maria Sharapova (1)   6:2 6:7 6:3
Finale:   Kim Clijsters BEL (4) - Mary Pierce (12)   6:3 6:1

 

Maria Sharapova RUS (1)

1. Runde:   Maria Sharapova RUS (1) - Eleni Daniilidou   6:1 6:1
2. Runde:   Maria Sharapova RUS (1) - Dally Randriantefy   6:1 6:0
3
. Runde:   Maria Sharapova RUS (1) - Julia Schruff   6:2 6:4   (Bild 1)
4
. Runde:   Maria Sharapova RUS (1) - Sania Mirza   6:2 6:1   (Bild 2)
Viertelfinale:   Maria Sharapova RUS (1) - Nadia Petrova (9)   7:5 4:6 6:4
Halbfinale
:   Maria Sharapova (1) - Kim Clijsters BEL (4)   2:6 7:6 3:6

 

Justine Henin-Hardenne BEL (7)

1. Runde:   Justine Henin-Hardenne BEL (7) - Zuzana Ondraskova   6:3 6:0
2. Runde:   Justine Henin-Hardenne BEL (7) - Maria Sanchez Lorenzo   6:3 6:4   (Bild 1)
3
. Runde:   Justine Henin-Hardenne BEL (7) - Yoon Jeong Cho   6:0 7:6
4
. Runde:   Justine Henin-Hardenne BEL (7) - Mary Pierce (12)   3:6 4:6

 

zurück zur Übersicht