ATP Finals 2017, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 24.02.2019
Doppel Vorschau - ATP Team Race 2017

 

 ATP Doppel Team Race 2017
  Marcelo Melo /
Lukasz Kubot
(BRA/POL)
Henri Kontinen /
John Peers
(FIN/AUS)
Jean-Julien Rojer /
Horia Tecau

(NED/ROU)
Jamie Murray /
Bruno Soares
(GBR/BRA)
Bob Bryan /
Mike Bryan
(USA/USA)
Nicolas Mahut /
Pierre-Hugues Herbert
(FRA/FRA)
Ivan Dodig /
Marcel Granollers
(CRO/ESP)
Michael Venus /
Ryan Harrison
(NZL/USA)
Mate Pavic /
Oliver Marach
(CRO/AUT)
-> Ersatzspieler
Rajeev Ram /
Raven Klaasen
(USA/RSA)
-> Ersatzspieler
GRAND SLAM
2000
Sieg: Wimbledon Sieg: AusOpen Sieg: US Open   Final: AusOpen
Halbfinal: US Open
    Sieg: French Open Final: Wimbledon  
Anz. Turniere
(alle zählen)
4 4 4 4 4 4 4 3 3 4
Punktemaximum:
8000
2360 3440 2360 810 2100 450 1080 2360 1470 360
MASTERS SERIES
1000
Sieg: Miami, Madrid, Paris
Final: Indian Wells, Schanghai
Sieg: Schanghai   Final: Cincinnati   Sieg: Rom, Montreal, Cincinnati Final: Rom, Paris     Sieg: Indian Wells
Anz. Turniere
(alle zählen)
9 9 9 9 7 8 7 4 6 9
Punktemaximum:
9000
4920 2530 1260 2220 1440 3720 1920 450 720 1720
ATP 500 Sieg: Halle Sieg: Washington, Peking Sieg: Dubai Sieg: Acapulco, London Queen's     Sieg: Rotterdam, Basel      
Anz. Turniere
(alle zählen)
7 6 7 7 3 2 5 3 2 4
Punktemaximum:
...
1070 1360 1130 1750 360 180 1000 90 180 360
ATP 250 Sieg: 's-Hertogenbosch   Sieg: Genf, Winston-Salem Sieg: Stuttgart Sieg: Eastbourne, Atlanta     Sieg: Estoril Sieg: Stockholm Sieg: Delray Beach
Anz. Turniere
(alle zählen)
2 1 6 3 6 2 1 5 7 5
Punktemaximum:
...
250 0 545 400 725 45 90 250 730 580
Anz. Turniere
Total
22 20 26 23 20 17 17 15 24 24
Anz. Turniersiege
Total
6 4 4 3 2 3 2 2 1 1
Punkte Total 8600 7330 5295 5180 4625 4395 4090 3150 3100 3020
Anz. Teilnahmen
"Masters"
4 / 3
2013-2016 /
2009-2010, 2014
1 / 2
2016 /
2015-2016
4 / 4
11-12, 14-15 /
2012-2015
2 / 3
2015-2016 /
2013-2014, 2016
14
02-06, 08-16
2
2015-2016
4 / 3
2013-2016
2012-2014
0
-
0 / 2
-
2009-2010
1
2016
Alter 34 / 35 27 / 29 36 / 32 31 / 35 39 / 39 35 / 26 32 / 31 30 / 25 24 / 37 33 / 35

 

 

ATP Finals 2017, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 24.02.2019
Doppel Gruppe Woodbridge/Woodforde - ungeliebter Gruppensieg?

 

 Doppel Gruppe Woodbridge/Woodforde
 Spieltag  Melo/Kubot
 (BRA/POL, 1)
 Murray/Soares
 (GBR/BRA, 4)
 Bryan/Bryan
 (USA/USA, 5)
 Dodig/Granollers
 (CRO/ESP, 7)
 Pavic/Marach
 (CRO/AUT, 9)
 Montag  Dodig/Granollers
 7:6 6:4
 Bryan/Bryan
 5:7 7:6 8-10
 Murray/Soares
 7:5 6:7 10-8
 Melo/Kubot
 6:7 4:6
 - 
 Mittwoch  Bryan/Bryan
 6:4 6:3
 Dodig/Granollers
 6:1 6:1
 Melo/Kubot
 4:6 3:6
 Murray/Soares
 1:6 1:6
 - 
 Freitag  Murray/Soares
 2:6 4:6
 Melo/Kubot
 6:2 6:4
 Pavic/Marach
 4:6 4:6
 -  Bryan/Bryan
 6:4 6:4
 Siegesbilanz  2:1  2:1  1:2  0:2  1:0
 Gruppenrang  2.  1.  3.  -  4.

Oliver Marach, Mate PavicBob Bryan, Oliver MarachOliver Marach, Mate PavicOliver Marach, Mate Pavic
Mate Pavic/Oliver Marach (ATP Doppel 16/17) - Bob Bryan/Mike Bryan (ATP Doppel 11/11)   6:4 6:4
Pavic/Marach bleiben trotz des Sieges bei ihrem einzigen Einsatz nur Gruppenvierter. Das ist eine wie ich finde ungerechte Regelung zu Gunsten der Starter, welche den Ersatzspielern in Gruppenspielen das Weiterkommen praktisch verunmöglicht. Pavic/Marach haben einen Sieg aus einem Gruppenspiel. Die Bryans haben einen Sieg aus drei Gruppenspiel. Zudem haben Pavic/Marach die direkte Begegnung gewonnen. In der Rangliste bleiben die Bryans aber auf Rang 3. Immerhin ist es hier ohnehin nicht relevant für Halbfinalqualifikation.
Bryan/Bryan agierten früher mit Power und Händchen und Erfahrung. Heute besitzen sie nur noch Händchen und Erfahrung. Pavic/Marach überpowern sie klar. Bryans haben mit IZOD einen neuen und mir bisher unbekannten Bekleidungsausrüster.

Lukasz Kubot, Marcelo MeloLukasz Kubot, Marcelo MeloJamie Murray
Jamie Murray/Bruno Soares (ATP Doppel 9/10) - Marcelo Melo/Lukasz Kubot (ATP Doppel 1/2)   6:2 6:4
Gibt es einen Oscar zu vergeben für Melo/Kubot, weil sie ohne aufzufliegen eine Niederlage einsteckten und somit Gruppenzweiter wurden und Kontinen/Peers im Halbfinal aus dem Weg gehen konnten? Falls das tatsächlich ihre Taktik war, so hat sich diese bewährt. Denn im Halbfinal nicht gegen Kontinen/Peers konnten sie gewinnen. Murray/Soares hingegen unterlagen im Halbfinal gegen Kontinen/Peers. Im Final erwischte es dann aber auch Melo/Kubot.

 

 

ATP Finals 2017, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 24.02.2019
Doppel Gruppe Eltingh/Haarhuis - Verletzungshexe auch im Doppel

 

 Doppel Gruppe Eltingh/Haarhuis
 Spieltag  Kontinen/Peers
 (FIN/AUS, 2)
 Rojer/Tecau
 (NED/ROU, 3)
 Mahut/Herbert
 (FRA/FRA, 6)
 Venus/Harrison
 (NZL/USA, 8)
 Ram/Klaasen
 (USA/RSA, 10)
 Sonntag  Venus/Harrison
 4:6 6:7
 Mahut/Herbert
 6:1 6:7 8-10
 Rojer/Tecau
 1:6 7:6 10-8
 Kontinen/Peers
 6:4 7:6
 -
 Dienstag  Rojer/Tecau
 7:6 7:6
 Kontinen/Peers
 6:7 6:7
 Venus/Harrison
 7:6 4:6 5-10
 Mahut/Herbert
 6:7 6:4 10-5
 -
 Donnerstag  Ram/Klaasen
 2:6 6:1 10-8
 Venus/Harrison
 3:6 6:7
 -  Rojer/Tecau
 6:3 7:6
 Kontinen/Peers
 6:2 1:6 8-10
 Siegesbilanz  2:1  0:3  1:1  3:0  0:1
 Gruppenrang  2.  3.  -  1.  4.

Raven KlaasenJohn PeersHenri KontinenHenri KontinenHenri KontinenJohn Peers, Henri KontinenJohn Peers, Henri Kontinen, Rajeev RamRaven Klaasen, Henri Kontinen, Rajeev RamJohn Peers, Rajeev Ram, Henri Kontinen
Henri Kontinen/John Peers (ATP Doppel 3/4) - Rajeev Ram/Raven Klaasen (ATP Doppel 22/25)   2:6 6:1 10-8
Die Neuauflage des Endspiels des Vorjahres hatte keine Relevanz mehr für die Gruppenrangliste, da Kontinen/Peers bereits als Gruppenzweite feststanden und Ram/Klaasen als Ersatzteam nur der vierte Rang übrig blieb. Immerhin kamen Ram/Klaasen noch zu einem Einsatz. Nur als zweites Ersatzteam angereist, kam dieser Einsatz recht unverhofft für den US-Amerikaner und den Südafrikaner. Bei Mahut/Herbert scheint es sich aber um eine bedeutsamere Verletzung gehandelt zu haben, denn sie hätten bei Antreten noch eine Chance auf den Halbfinalplatz gehabt.
Die Ersatzmänner schienen sich einiges vorgenommen zu haben. Zudem war Peers im ersten Satz bei Vorhand und Volley katastrophal. Den zweiten Satz konnten die Favoriten dann für sich entscheiden. Die nur 15 Games in den ersten beiden Sätzen wurden in flotten 46 Minuten absolviert.
Es ist schön beim Handshake am Netz zu sehen, dass sich die Spieler sehr gut verstehen und schätzen.

Michael VenusJean-Julien Rojer, Horia TecauJean-Julien Rojer, Horia TecauMichael Venus, Ryan Harrison
Michael Venus/Ryan Harrison (ATP Doppel 18/21) - Jean-Julien Rojer/Horia Tecau (ATP Doppel 7/8)   6:3 7:6
Das war ein Ausrutscher der gröberen Art: Rojer gab sein Aufschlagspiel im ersten Satz mit drei Doppelfehlern ab.

 

 

ATP Finals 2017, London

zurück zur Übersicht         Last updated: 24.02.2019
Doppel Halbfinal & Final - Titel verteidigt

 

 Einzel Halbfinal & Final
 Vorrunde  Halbfinale   Finale
 Gruppensieger W/W:
 Murray/Soares (4)
 Kontinen/Peers (2) -
 Murray/Soares (4)
 7:6 6:2
 Kontinen/Peers (2) -
 Melo/Kubot (1)
 6:4 6:2
 Gruppenzweiter E/H:
 Kontinen/Peers (2)
 Gruppenzweiter W/W:
 Melo/Kubot (1)
 Melo/Kubot (1) -
 Venus/Harrison (8)
 6:1 6:4
 Gruppensieger E/H:
 Venus/Harrison (8)

Vor einem Jahr meldeten Kontinen/Peers ihre Stärke im Doppel an mit dem Sieg beim 1000er-Turnier in der Halle in Paris und dem anschliessenden Gewinn der ATP World Tour Finals in London. Gleich im Januar folgte ihr erster Grand Slam-Sieg bei den Australian Open. Innerhalb der Saison blieben die ganz grossen Titel dann aus. In der O2-Arena in London scheinen sich der Finne und der Australier aber wohl zu fühlen und triumphierten erneut.

 

zurück zur Übersicht